033 766 - 212 962 und 033 766 - 207 19 info@musterhaus-teupitz.de

Wir freuen und bedanken uns!

Obwohl es schon November war, hatten wir mit dem Wetter echt Glück, die besten Voraussetzungen für unser Richtfest. Alle Vorbereitungen waren getroffen, die Richtkrone schmückte das Dachgebälk und nachdem der Richtspruch verkündet war, warteten die Kinder und Gratulanten gespannt darauf, wer wohl als Erster den letzten Nagel eingeschlagen . Nachdem das geschafft war, konnte endlich die Feier beginnen. Vorher haben wir uns noch für die fantastische Arbeit der Handwerker und Baufirma bedankt. Es ging alles flott nacheinander, wir freuen uns über diese ausgezeichneten Arbeiten und Leistungen der Handwerker am Bau.

Ein kräftiges Zwischenlob!

Nachdem der Rohbau fertig ist bekommt man ein echtes Gefühl für die Raumaufteilung. Grandios kann ich nur sagen, ein super Haus, das prima durch die ZET Bauträgergesellschaft umgesetzt wurde. Man soll den Abend bekanntlich nicht vor dem Morgen loben, aber ein kräftiges Zwischenlob ist hier mit Sicherheit schon mal angebracht! Zügig ging es weiter, bald schon waren die Bretter und Latten drauf.

Nun ist es also zu, unser Dach. Anschließend wurde es mit schiefer-dunkelgrauen Dachsteinen eingedeckt. Wir haben uns dafür entschieden, weil die Farbe sicher gut zum Außenputz passen wird. Sieht aber super aus und ging, wie erwartet auch wieder sehr schnell und ordentlich vonstatten. Die Regenrinnen und die Fallrohre sowie der Dachkasten sind ebenfalls montiert. Jetzt, nachdem die Fenster, Terrassentüren und der Haustür eingebaut sind und das Dach fertig ist, können die Innenausbauarbeiten beginnen.

Wir sind immer wieder überrascht, wie schnell und gut die Handwerker arbeiten. Wir können bisher nichts Negatives berichten, wir sind bisher rundum zufrieden und sehr froh, dass wir uns für Town und Country entschieden haben. Und vor allem, dass wir mit der ZET Bauträgergesellschaft eine Baufirma haben, die das Projekt sehr ordentlich und mit viel Kompetenz umsetzt. Die Baustelle wird immer sehr ordentlich hinterlassen und die Abläufe gehen Hand in Hand. Wenn wir Fragen haben, oder etwas abklären möchten, bemüht sich jemand darum, dass wir Antwort bekommen. Deshalb mein Tipp an alle Bauinteressen an dieser Stelle: Immer erst umfassend informieren, dann prüfen und danach bauen. Dabei können Empfehlungen, Referenzen, Kundenmeinungen oder direkte Baustellenbesichtigungen sehr hilfreich sein.

Oft hört man auch von Schimmelbildung, eine Horrorvorstellung für jeden Hausbesitzer. Auch das können wir bei uns ausschließen, die Porenbetonsteine wurden fachgerecht vermauert und verputzt sowie die Dampfbremsfolie der Decke fachgerecht verklebt, wie ein Verbund sieht das Ganze aus. Zusätzlich Sicherheit gibt der Blower-Door-Test, der bei jedem Town Country Haus standardmäßig durchgeführt wird. Damit können Schwachstellen im Haus, so fern vorhanden, nachgewiesen werden. Die Verfahrensweise ist wie folgt: Ein spezieller Ventilator wird zum Beispiel in einem Fenster oder in der Balkontür positioniert. Anschließend wird in einem aufwendigen dreistufigen Verfahren Luft in das Haus gedrückt bzw. herausgesaugt. Ziel ist es, die entweichenden „Winde“ zu messen und die „offenen Stellen“ zu erkennen Der Blower-Door-Test wird bei uns noch durchgeführt, es ist aber gut zu wissen, wenn man sofort sieht, es wurde fachgerecht gearbeitet.

Jetzt sind innen die Fensterbänke bereits montiert, außen fehlen sie noch. So wie es aussieht ist alles fertig für den Innenausbau. Der Trockenbauer kommt in der 49/50. Woche, danach haben wir eine weitere Bemusterung, um mit den Bauleiter und den entsprechenden Gewerken (Elektriker / Sanitär etc.) den weiteren Innenausbau zu besprechen. Wie es weiter geht berichten wir hier.

Pin It on Pinterest

Share This