033 766 - 212 962 und 033 766 - 207 19 info@musterhaus-teupitz.de

Wir, Janine G. und Christian W. sind 28 und 31 Jahr jung und bauen jetzt ein Massivhaus – den Town & Country Winkelbungalow 108!

Wie alles begann:
Klar war immer für uns, irgendwann wollen wir ein eigenes Haus mit Garten. Seit Sommer 2013 beschäftigten wir uns damit konkret. Zuerst haben wir uns auf dem Markt der Hausbauanbieter umgeschaut und waren in einem Musterhauspark bei Dresden. Weil wir da nicht das Passende fanden recherchierten wir im Internet und wurden auf Town & Country Haus und dem Musterhaus Teupitz aufmerksam. Das Musterhaus Teupitz mit der Bauträgergesellschaft als Baufirma hatte für uns gleich etwas „Vertrautes“ (der Firmensitz von ZET ist in meiner Heimatstadt ansässig).

Im Musterhaus Teupitz fühlten wir uns bei bestens beraten. Frau Gablenz hat uns über vieles aufgeklärt und gab wertvolle Tips. Ohne Druck oder aufdringlich zu sein, erkundigte sie sich nach unseren Vorstellungen und Wünschen. Genauso positiv empfanden wir ihre Erfahrungen, vielleicht weil sie selbst einen Bungalow gebaut hat. Ein weiteres „Plus“ war die stete Kostentransparenz, alles wurde offen gelegt, die gesamten Fertighauspreise sowie Hausbaukosten. Letztendlich überzeugten uns die Bungalow Grundrisse, die sind wirklich sehr gut durchdacht und anpassbar.

Die Entscheidung und Finanzierung:
Am Besten hat uns der Winkelbungalow 108 mit seiner Raumanordnung gefallen. Er bietet so viele Gestaltungsmöglichkeiten und Details, die man so gar nicht vermutet. Obwohl etwas teurer in der Anschaffung, haben wir uns für die KfW Effizienzhaus 70 – Variante entschieden. Dafür erhalten wir weitere Vergünstigungen vom Staat und haben geringere Nebenkosten für Heizung und Warmwasser. Vergleicht man das Ganze, wird die monatliche Belastung nicht viel höher sein, als die monatliche Miete , dafür haben wir alle denkbaren Vorteile und später nach der Tilgung quasi mietfreies Wohnen. Wichtig für uns war, das Haus muss auch bezahlbar sein! Die Finanzierung wurde mit Hilfe von Frau Gablenz auf unsere Gegebenheiten zugeschnitten. Wir sind glücklich und zufrieden, ist das nicht die beste Altersvorsorge?

Unser Grundstück:
Der Bauwerksvertrag war unterzeichnet, jetzt begann die Suche nach dem passenden Grundstück. Über Internetrecherche und Immobiliendienste klappte das nicht so recht, dann aber konnten wir von der Stadt ein Grundstück kaufen. Größe und Lage, alles ist bestes, genau das richtige Grundstück für uns und unserem vierbeinigen Gefährten! Alle Formalitäten waren schnell erledigt, der Kaufvertrag beurkundet, der Kaufpreis und die Grunderwerbssteuer beglichen, wir sind jetzt stolze „Grundstückseigentümer“.

Die Bauantragsunterlagen:
Nachdem alles geklärt war, wurde mit uns und der Baufirma – die ZET -Bauträgergesellschaft – im Town & Country Musterhaus Teupitz unser Winkelbungalow geplant. Mit dabei waren die Planungsarchitektin Frau B. und unsere Projektleiterin Frau N. Gemeinsam haben sie uns ein äußerst schönes Massivhaus gezaubert und noch sehr schöne Ideen eingebracht. All das wurde in die Bauunterlagen eingearbeitet. Beim nächsten Termin in Teupitz unterschrieben wir die fertigen Bauantragsunterlagen und gleich im Anschluss erfolgte die Bemusterung.

Was ist eine Bemusterung?
Durch den unterzeichneten Bauwerksvertrag wussten wir bereits, was im Baupreis enthalten ist. Bei der Bemusterung werden alle Materialien, die in der Baubeschreibung nur allgemein definiert sind, bemustert. Das bedeutet, man muss sich festlegen und man muss wissen was man möchte. Umfassende Überlegungen! Von der Fassadengestaltung bis zu den Dachziegeln, von der Heizung über Sanitärobjekte bis hin zu Bodenbelägen u. v. m.. : Alles wird genau abgesprochen und entsprechend der Markenstandards ausgewählt. Wir haben uns auf die Bemusterung gut vorbereitet und entsprechend gewählt. So langsam wird unser Haus real. Wir freuen uns auf unseren Winkelbungalow 108.

Wann ist Baubeginn?
Das Bauschild stand, die Anträge für Bauwasser und Baustrom waren genehmigt (alles von der ZET- Bauträgergesellschaft organisiert) und trotzdem war kein Bauanfang in Sicht. Warum wohl? Darüber wurde bereits spekuliert.
Der Grund, auf die Baugenehmigung mussten wir sehr lange warten. Da wir nach Monaten immer nichts vom Bauamt hörten, haben wir angerufen und nachgefragt. ´“Der Bauantrag ist nicht ganz in Ordnung“, so die Aussage. Glücklich waren wir, als 2 Tage später die langersehnte Baugenehmigung in der Post war!. Es wurde alles genehmigt wie beantragt!

Unsere Baugenehmigung liegt vor!
Endlich geht es voran – jetzt konnte Wasser, Abwasser und Strom abgerufen und die Bau -Toilette von der WC Toi Toi aufgestellt werden. Die Bauleute von ZET arbeiten seitdem fleißig auf unserem Grundstück. Die Steine sind bereits auf der Baustelle und alles deutet darauf hin, dass morgen die Bodenplatte gegossen wird. Wenn alles planmäßig verläuft, wird am 08.07. 2014 unser Richtfest sein, wir werden berichten!

Pin It on Pinterest

Share This