033 766 - 212 962 und 033 766 - 207 19 info@musterhaus-teupitz.de

Wir bauen ein Massivhaus – die Town & Country Stadtvilla 152, Bautagebuch Teil 4

Wir, das sind Sabrina und Marcel sowie unsere beiden Söhne

Bautagebuch Teil 4

Endspurt: Trockenbau, Elektroanschlüsse, Feinsanitär, alles ist fertig!

Der Endspurt hat begonnen, die letzten Arbeiten gehen Schlag auf Schlag. Die Trockenbauer und Fliesenleger sind im November fertig geworden. Toiletten, Waschbecken, Badewanne, Dusche, alles ist eingebaut und der Elektriker hat sämtliche Steckdosen und Schalter angeschlossen.

Der HAR wurde am 14.11.2018 in Eigenleistung gefliest.

Eine Woche später, am 21.11.2018 bekam die Garage den Unterputz.

Ebenfalls in Eigenleistung wurde der Flur gefliest.

Unsere Treppe ist ein richtiges Schmuckstück, sie wurde kurz vor Weihnachten eingebaut!

Der Blower-Door-Test!

Zu den Abschlussarbeiten gehört ein Blower-Door-Test, der bei T&C  standardmäßig erfolgt. Das bedeutet, sind alle Arbeiten im Haus abgeschlossen, beauftragt die Baufirma die DEKRA den Blower-Door-Test durchzuführen. Der Blower-Door-Test ist eine Differenzdruckmessung, die zeigt, wie luftdicht ein Haus wirklich ist. Mit einem solchen Test lassen sich Lecks im Haus (Gebäudehülle, Dämmung, Fenster, Türen) aufspüren und wenn notwendig,  gezielt abdichten. Der Blower-Door-Test zeigt weiter, ob ein Haus luftdicht ist, oder ob über Leckagen warme Heizluft entweichen kann. Das Letzte würde bedeuten, es geht Wärme verloren. Bei der  Dachdämmung ist eine luftdichte Ausführung von elementarer Bedeutung. Hier gibt der Blower-Door-Test Auskunft, wurde die  Dampfsperre fachgerecht verlegt und ist sie absolut luftdicht. Ein Ergebnis mit großer Auswirkung. Jede undichte Dampfsperre kann zu teuren Bauschäden führen.

Tag der Hausübergabe!

Anfang Januar war der große Tag – die Hausübergabe.  Alles erfolgte in einer sehr entspannten Atmosphäre. Ohne jeden Zeitdruck erläuterte uns der  Bausachverständige der DEKRA den Blower-Door-Test – Alles,  von den vorbereitenden Maßnahmen bis hin zur Auswertung der Ergebnisse. Die Prüfung verlief positiv,  alle Ergebnisse lagen im zulässigen Messbereich. Ein Ergebnis, dass einmal mehr die gute Arbeit unserer  Baufirma  unterstreicht.

Nicht  neu für uns, wir hatten uns  bereits vor Baubeginn gut informiert. Alle Möglichkeiten haben wir genutzt  und uns vor Ort ein eigenes Bild von der Qualität eines Town & Country Hauses gemacht. Das war für uns einfach, da wir eine Ansprechpartnerin vor Ort hatten. Auch die Firma Zobel & Co, die für die ZET Bauträgergesellschaft als Baufirma arbeitet, ist vor Ort ansässig. Mehr direkten Kontakt kann man nicht haben.

Zum  Anschluss der „Hausübergabe wurde uns die „Hausakte“  mit der Baugenehmigung und einer Liste aller an der Planung und Errichtung des Hauses beteiligten Firmen übergeben.  Jetzt sind wir Hauseigentümer, mit allen Rechten,  aber auch Pflichten!

Bei der Hausübergabe sollte man wissen, dass die Bauabnahme für die Bauherren einige rechtliche Veränderungen bringt. Rechtlich gesehen bedeutet eine Bauabnahme/Hausübergabe, dass sämtliche Gefahren und Risiken auf den Bauherrn und Eigentümer übergehen. Deshalb sollte der Bauherr sein Massivhaus über eine Wohngebäudeversicherung gegen Gefahren wie Wasser, Sturm und Brand selbst versichern. Vor der Bauabnahme war das die Pflicht des Baupartners. Die rechtliche Grundlage für die Bauabnahme ist § 640 Abs. 1 des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB). Uns war das bekannt, alle Verpflichtungen sind im Bauvertrag detailliert geregelt.

Unser Haus

Bis zu unserem Einzug  müssen wir noch einige „Innenarbeiten“  (Maler- und Bodenbelagsarbeiten)  durchführen.  Die Innentüren sind eingebaut, auch  eine Eigenleistung,  gleich nach der Hausübergabe.

Im Frühjahr  kommt Einiges an Arbeit auf uns zu. Besonders wenn wir an die Gestaltung der Außenanlagen denken.  Wir freuen uns  darauf und sind glücklich und dankbar, was wir alles in „Eigenarbeit“ bereits geschafft haben. 

Rückblickend  sagen wir, „es ist ein schönes Gefühl, wenn man „Etliches“ allein abarbeitet.“ Unsere „Eigenarbeiten“ sind mit vielen schönen Erinnerungen verbunden und haben den „Geldbeutel“ gewaltig geschont.

Zum Abschluss ein großes Lob und Dankeschön!

Mit der Beratung und anschließenden Bauplanung haben wir uns sehr gut betreut gefühlt. Sehr zufrieden waren wir auch mit der Bauausführung. Die Baustelle war stets im tadellosen Zustand und alle Gewerke haben sehr gut gearbeitet.  Wir konnten auf die Arbeiten vertrauen, alles verlief planmäßig. 

Wir sind glücklich, dass wir uns für Town  & Country Haus  und ZET- Bauträgergesellschaft mbH als Bauträger  entschieden haben.

Dankbar und zufrieden sind wir,  dass  der Bau unseres Massivhauses – die Town & Country Stadtvilla 152 – erfolgreich abgeschlossen ist. Hier ein Foto vom fertiggestellten Haus! 

Pin It on Pinterest

Share This